Experimental-Show „Heckers Hexenküche“ nur für Kinder (ab 8 Jahren) am 1. Juli 2013 um 11.00 Uhr

«Heckers Hexenküche» ist eine interaktive Wissenschafts-Show für Menschen. Dabei sind die Zuschauer eingeladen,
aktiv mitzumachen  – wenn es etwa darum geht, mit der Zunge eine Batterie zu bauen, „Food Acoustic Design“ hörbar zu machen, mit den Ohren einer Fledermaus zu hören, mit Papier zu sägen, Spaghetti zu zerbrechen, einen Besen auf den Händen zu balancieren,
den Pulsschlag hörbar zu machen, Joghurtbecher zu schrumpfen oder echten Kunstschnee zu produzieren.

Experimente aus «Heckers Hexenküche»
Kann man einen 50 Euro-Schein anzünden, ohne dass er verbrennt? Brennen Wunderkerzen im Weltraum? Wie können wir mit unserem  Körper Strom erzeugen?  Haben Joghurtbecher ein Gedächtnis? Warum hört sich unsere Stimme auf dem Anrufbeantworter so  doof  an? Was geschieht in unserem Kopf, wenn wir  Knuspriges essen? Lässt sich ein zugeknoteter Luftballon aufpusten? Wie  ist  das mit dem  „Ei des Kolumbus“? Warum brechen Spaghetti nicht in zwei Stücke? Wie funktionieren Windeln? Wie lässt sich im Handumdrehen echter Kunstschnee machen? Was ist Ultraschall? Und:
Wie kann man mit einem Schlüsselbund Motten abstürzen lassen?
Fragen über Fragen  und eine Show voller Antworten!

Eintrittskarten erhältlich bei der Stadt Melle, Amt für Familie, Bildung und Sport, Engelgarten 21, 49324 Melle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.