Unter dem Motto „FRIDAY NIGHT LIGHTS startet im September die SkateNight

Am Freitag, dem 15. September rasen wieder  Skater über die Straßen der Meller Innenstadt. Zum 17. Mal veranstaltet der Stadtjugendring Melle e.V. die SkateNight, dabei sind Inlineskater jeglichen Alters eingeladen bei Nacht über die abgesperrten Straßen zu sausen. Angeführt werden die Inlineskater von einem Musikfahrzeug, was mit sportlichen Sounds zum Mitfahren einlädt.

Außerdem ist auch die Inlineskatingabteilung des SUS Buer dabei, die über die notwendige Erfahrung bei der Streckenplanung verfügt und sich bei der Planung der Veranstaltung seit einigen Jahren mit einbringt. Außerdem sorgen Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei für die Sicherheit der Inlineskater, damit kein Teilnehmer durch Autos gestört wird und kleine Stürze mit einem Pflaster versorgt werden können.

Die Veranstaltung startet um 21 Uhr mit einer langsamen Runde, die auch für unerfahrene Skater geeignet ist. Bei den nachfolgenden Runden werden dann die Geschwindigkeiten erhöht, so dass jeder sein persönliches Tempo skaten kann.

Mit dem Motto „FRIDAY NIGHT LIGHTS“ knüpft der Stadtjugendring an die letzten Veranstaltungen an, die unter verschieden Themen standen. „Wie auch beim letzten Mal werden wir die besten Outfits mit einem Überraschungspräsent ausgezeichnet“ kündigt Bastian Horst (1. Vorsitzender Stadtjugendring Melle e.V.) an. Gekürt werden bereits um 20.30 Uhr die besten drei Outfits bei Kindern und ebenso bei den Erwachsenen.

Gestartet wird um 21 Uhr auf dem ehemaligen Brörmann-Parkplatz am StarckeCarree in Melle-Mitte (Stadtgarten). Wenn das Wetter mitspielt und die Teilnehmer eine trockene Strecke genießen können, werden mehrere Runden gefahren, ein späteres mitfahren ist nach jeder Runde vom Start möglich!

Der Stadtjugendring Melle versorgt die Teilnehmer am Start/Zielbereich mit kostenlosen Getränken, außerdem steht ein Imbisswagen für hungrige Sportler bereit. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und mit Inlineskates oder mit dem Fahrrad möglich. Das Tragen von Sicherheitskleidung wird allerdings bei jedem Teilnehmer vorausgesetzt!

Der Stadtjugendring Melle e.V. sagt Herzlichen Dank

Der Stadtjugendring Melle e.V. sagt Herzlichen Dank an alle Sponsoren des Ferienpasses 2017.

Apotheke Riemsloh
Apotheke Westerhausen
Huning Umwelttechnik GmbH & Co.KG
Komesker Nutzfahrzeuge
Neuero Industrietechnik für Förderanlagen GmbH
Radsport Schwan
Schwutke Bau GmbH
Sophien Apotheke
Starcke GmbH & CoKG
Sternapotheke
Thomas Philipps Grundbesitz GmbH & Go.KG
Werges GmbH
Westland Gummiwerke GmbH & Co.KG

Placebotheater aus Münster gastiert in Melle

„Das Programm knallt wie der Cola-Kracher im Mund“

40 Jahre Stadtjugendring Melle: placebotheater aus Münster gastiert am 28. April 2017 im Festsaal Melle – Eintrittskarten ab sofort im Vorverkauf.

40 Jahre Stadtjugendring Melle – dieser runde Geburtstag soll am Freitag, 28. April 2017, 20 Uhr, mit einer Aufführung des placebotheaters aus Münster im Festsaal Melle offiziell gefeiert werden. Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind ab sofort in der Tourist-Information im Rathaus am Markt 22, Telefon Tel. 05422/965-311 und -312, im Fachgeschäft Kretschmann Genuss Company am Markt 5, Telefon 05422/5711, und in der Buchhandlung Sutmöller „Bücher & mehr“ an der Plettenberger Straße 1 – 3, Telefon 05422/9300333, erhältlich.

Die Tickets kosten im Vorverkauf für Erwachsene 12 Euro und für Schüler 11 Euro. Juleica-Inhaber zahlen 10 Euro. An der Abendkasse sind die Eintrittskarten für 14 Euro zu haben. Der Reinerlös aus dem Kartenverkauf kommt der örtlichen Jugendarbeit zu Gute.

Das placebotheater steht für schnell und witzig – und knallt wie der Cola-Kracher im Mund. Mit allen spielerischen Mitteln agieren die westfälischen Lokalmatadore für neue halsbrecherische Aufgaben und musikalische Höchstleistungen. Denn beim Improvisationstheater passiert, was der Zuschauer sich wünscht. Spontan setzt das preisgekrönte Ensemble die Ideen des Publikums um, so dass der Kleingärtner zum Actionhelden mutiert, sich Surfer und Häkelmeisterin verlieben oder ein Blues im Hundesalon erklingt.

Ihre Improvisationen im Geschwindigkeitsrausch funktionieren ohne Skript und Hilfe, dafür mit Kopf, Witz, Händen und Füßen. Denn jede Show ist neu. Blitzschnell erwecken die Schauspieler auf der Bühne verquere Typen und spannende Geschichten ganz nach Laune des Publikums. Als Stichwortgeber hält es die Schauspieler in jeder Situation auf Trab.

Ausgezeichnet mit der Kölner Gloria Crown und dem Impro-Cup der Stadt Münster ist das Placebotheater seit nunmehr fast 20 Jahren ein eingespieltes Ensemble aus professionellen Schauspielern, Musikern und Comedians. „Null-acht- fünfzehn-Routine“ kommt dabei niemals auf. Eines ist beim Improvisationstheater immer sicher: Überraschung garantiert!

7. Meller Spieletag mit Spieleflohmarkt am Samstag, 4. Februar, in der Stadtbibliothek

Würfeln, bluffen und taktieren

Würfeln, bluffen, taktieren, tauschen, ziehen, weitergeben. Und natürlich auch: Ärgern, triumphieren, lachen! Wenn die Stadtbibliothek an der Weststraße 2 in Melle-Mitte am Samstag, 4. Februar, im Zeichen des 7. Meller Spieletages steht, dann sind Kurzweil und Abwechslung garantiert. Wie im Vorjahr wird es während des Spieletages auch einen Spieleflohmarkt geben.  Vom Stadtjugendring und der Stadtbibliothek präsentiert,  richtet sich die Veranstaltung an Kinder,  Jugendliche und Erwachsene.

Eine besondere Note erhält der Spieletag durch das um 13 Uhr beginnende Siedler-von-Catan-Turnier, ehe es in der Zeit von 15 bis 19 Uhr heißt: „Spiele ausprobieren!“. Die Spielwiese Bielefeld, die seit dem erstem Spieletag die Veranstaltung begleitet, hat wieder viele Spiele im Gepäck, darunter viele Neuerscheinungen der vergangenen Jahre sowie viele weitere bewährte Spiele früherer Jahre. Diese Spiele laden die Besucherinnen und Besucher zum Spielen ein.

Besonderer Service für die Spielbegeisterten: Mitglieder der Spielweise Bielefeld, dem gemeinnützigen Verein für Spiel und Freizeit, erleichtern den Teilnehmern auf Wunsch den Einstieg in das „Reich der Spiele“: Sie erklären die Abläufe, begleiten die ersten Spielzüge, so dass das bisweilen  mühsame Studium der Spielregeln  in vielen Fällen entfallen kann.

Wie im vergangen Jahr wird es während des Spieletages einen Spieleflohmarkt geben. Hier können die Besucher gebrauchte Spiele zum Verkauf anbieten bzw. Spiele erwerben. Besucher die Spiele verkaufen möchten, sollten sich bis zum 31. Januar bei Tanja Werges (Tel. 05422/965-417) melden.

Übrigens: Im Rahmen des Siedler-von-Catan-Turniers geht es erneut um den begehrten Meller Spiele-Pokal. Die Siegerehrung soll gegen 17.00  Uhr erfolgen. Anmeldungen zu diesem Turnier werden ab sofort bis einschließlich, 25. Januar, per E-Mail unter info@stjr-melle.de entgegengenommen.

 Nach den Vorjahreserfolgen gehen die Organisatoren davon aus, wieder rund 150 Teilnehmer zu diesem Event begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei. Für Getränke und eine kleine Stärkung zwischendurch ist gesorgt.

Weitere Auskünfte erteilt der Stadtjugendring Melle unter Telefon 05422/965-417, und die Leiterin der Stadtbibliothek Melle, Ulrike Koop, Telefon 05422/959-474.

Hier das Plakat downloaden!