StJR – Stadtjugendring Melle e.V.

Der Stadtjugendring Melle e.V. ist ein Zusammenschluss von Jugendgruppen,
-verbänden und -initiativen der Stadt und deren Stadtteilen.
Der Verein umfasst derzeit ca. 100 Mitgliedsvereine und -verbände (überwiegend Sportvereine, Kirchengemeinden und Landjugenden) mit insgesamt rund 5.000 Jugendlichen.

Die Vertretung des Vereins besteht aus einem 4-köpfigen ehrenamtlichen Vorstand, der direkt aus und von den Mitgliedsvereinen gewählt wird. Er wird von dem oder der Stadtjugendpfleger/in der Stadt Melle und anderen interessierten Personen, die den erweiterten Vorstand bilden, bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Ebenso vertritt er die jugendpolitischen Interessen gegenüber der Stadt im Jugend- und Sportausschuss und sitzt mit im Arbeitskreis zur Kriminalitätsprävention “Runder Tisch”, um immer wieder jugendrelevante Themen ins Gespräch zu bringen.

Ziele und Aufgaben der Jugendarbeit:

Förderung und Unterstützung von Jugendarbeit ist in unserem immer rasanter werdenden Umfeld wichtiger denn je. Mit den sportlichen, kulturellen und geistigen Freizeitangeboten unserer Mitgliedsverbände werden Kindern und Jugendlichen Impulse zur alternativen Freizeitgestaltung aufgezeigt.

Zu den Schwerpunkten gehören:

  • Außerschulische Jugendbildung mit allgemeinen, politischen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen, naturkundlichen und technischen Ansätzen
  • Vermittlung von Werten und demokratischem Handeln
  • Sport, Spiel und Geselligkeit
  • arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit
  • Internationale Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugenderholung
  • Jugendberatung

Weitere wichtige Aufgabe ist die Förderung und Organisation verschiedenster Veranstaltungen, wobei großer Wert auf ein breit gefächertes Angebot gelegt wird:

  • Sportveranstaltungen wie Nightskaten, Beachvolleyballturnier
  • Kulturevents wie Open-Air-Kino, Konzerte, Geranienmarkt
  • Aktionen beim Sommerferienpass der Stadt Melle
  • Bon Bon Heft (Bonusheft für Jugendleitercard-Inhaber)
  • Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu Kommunalwahlen
  • Verteilung von Zuschussgeldern
  • Vernetzung der Jugendvereine
  • Sport- und Städtefahrten
  • Weiterbildung der JugendgruppenleiterInnen